swissdance – ein Verband, der bewegt!

Liebe Mitglieder, liebe Kolleginnen und Kollegen

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 17. Dez. die Zertifikats-, Test- und Maskentragepflicht erheblich erweitert. Neu gilt ab Montag, 20. Dez. 2021 in allen Innenräumen, auch im Kurssaal, für Personen über 16 Jahren grundsätzlich die 2G-Zertifikats- und Maskentragepflicht. Für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren gilt nur die Maskentragepflicht.

Für einzelne Kurse in abgetrennten, separat belüfteten Räumen kann auch die 2G-plus-Regel ohne Maskentragepflicht angewendet werden. Geimpfte und Genesene müssen dann in den letzten vier Monaten eine Impfung (Booster) erhalten haben, im gleichen Zeitraum genesen sein oder einen negativen Corona-Test vorlegen können.

Für Übungsabende, Tanzpartys und andere Tanzveranstaltungen gilt die 2G-plus-Regel. Die Maskentrage- und Sitzpflicht entfällt, dafür müssen die Kontaktdaten aufgenommen werden (Contact Tracing).

Hier das Schutzkonzept für unsere swissdance Tanzschulen


Herzliche Grüsse

Präsident swissdance
Titus Capaul


Diplomierte Tanzlehrer/-in swissdance

Diplomierte Tanzlehrer/-innen erteilen öffentlichen Tanzunterricht, Privatstunden oder Gruppenunterricht im Rahmen einer Tanzschule oder auch freischaffend. Der Unterricht umfasst insbesondere die modernen Paartänze wie Cha Cha Cha, Rumba, Walzer, Foxtrott, Tango und viele mehr, als auch aktuelle Tanzstile wie Salsa, Discofox, Rock’n’Roll.

Sie sind ausgebildet in stufengerechtem Unterrichten jeder Altersklasse – von Kids bis Senioren. Sie können sich auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten sowie auf die Schwierigkeiten und Hemmungen der Schüler/-innen einstellen und so durch einen optimalen, lockeren und fröhlichen Unterricht die gewünschten Erfolge erzielen.

Diplomierte Tanzlehrer/-innen swissdance fördern die kommunikativ, bewegungsorientiert und/oder gesundheitlich ausgerichtete Motivation Ihrer Schüler durch Berücksichtigung all dieser Aspekte in Ihrer Unterrichtsgestaltung. Sie verfügen über eine hohe soziale, kommunikative und integrative Kompetenz und bedienen sich sowohl pädagogischer als auch psychologischer Aspekte in der Arbeit mit dem Kunden.

Ghost-Ball 2021, warst du auch nicht dabei?

Ghost-Ball 2021 - RückblickLiebe Ballgäste, liebe Tanzbegeisterte,

Dank euch haben wir 1093 Tickets verkauft und konnten stolze  Fr. 60‘535.- verzeichnen. Dieser Betrag wurde unter den teilnehmenden swissdance Tanzschulen verteilt.

Euch vielen herzlichen Dank – die Playlist von DJ Janosch werden wir natürlich gerne online behalten.

Tanzlehrerberuf eidgenössisch anerkannt

Seit Anfang 2015 ist der Tanzlehrerberuf eidgenössisch anerkannt. In Zusammenarbeit mit sportartenlehrer.ch wird unsere Ausbildung neu mit dem Titel Paartanzlehrer mit eidgenössischem Fachausweis abgeschlossen.

 

Immer einen Schritt voraus ...

Lizenzierte Tanzsporttrainer/-in swissdance 

Lizenzierte Tanzsporttrainer/-innen swissdance erteilen Unterricht im Bereich des Turniertanzsportes in den Sparten Standard, Latein, Rock’n’Roll und Swing. In Privatstunden und speziellen Kursen unterrichten sie alle Altersklassen – vom Schüler- bis zum Seniorenpaar. Die Ausbildung eines Tanzsporttrainers swissdance befähigt diesen, den Sportler umfassend zu coachen und ihn in seinen Bedürfnissen und Anliegen zu unterstützen und weiterzuführen. Dabei werden nicht nur tänzerische Fähigkeiten vermittelt, sondern auch für den Tanzsportler wichtige Themen wie Trainingsplanung, Karriereplanung, Wettkampfverhalten, Mentales Training etc.

Die Tanzsporttrainer organisieren regelmässig hochklassige Aus- und Weiterbildungslehrgänge mit nationalen und internationalen Trainern und Referenten. Durch diese Workshops kann den Turnierpaaren eine Tanzqualität auf hohem internationalem Niveau vermittelt werden.